· 

How To - Holzschale mit dem Brandmalkolben verzieren und praktische Wachstücher

Da die neue Mittelalter Lager Saison bald beginnt, hatte ich Lust mal wieder etwas schönes für unser Lager zu machen. 

Wir benutzen schon seit langem hauptsächlich Holzschalen, da Keramik zu zerbrechlich ist und eine getöpferte Schüssel auch erheblich schwerer ist, als eine aus Holz.

 

Deshalb möchte ich euch heute zeigen wie ich eine meiner Holzschalen und einen Holzlöffel mit dem Brandmalkolben verschönert habe und wie man Wachstücher aus Leinenstoff macht.

 

 

Mit dem Brandkolben verzierte Holzschale

Holzschale mit alemanischen Motiv nach Grabfund in Kösingen, bemalt mit dem Brandmalkolben. Tollen für das Mittelalterlager

Als Motiv für die Holzschale habe ich mich von der alemannischen Keramik von den Grabfunden in Kösingen (Baden-Württemberg) inspirieren lassen.

 

 

Was du zum selber machen benötigst

Diverse Holzschalen vor dem bemalen mit dem Brandmalkolben
Holzschalen vor dem DIY
  • Holzgegenstände deiner Wahl z.B. Schüsseln, Teller, Löffel...
  • einen Brandmalkolben 
  • Bienenwachs - Platten oder Kerzen
  • Ein Bügeleisen und Bügelbrett
  • Backpapier
  • Leinenstoff (Reste reichen aus) 
  • Perlen
  • evtl. Frischhaltefolie
  • Gummi´s oder eine Schnur 

mittelalterliche Verzierungen mit dem Brandmalkolben

Zu erst habe ich mit einer schlichten Holzschüssel begonnen und in diese ein frühmittelalterlich, angelehntes Motiv gebrannt. 

Ich habe bewusst auf ein voriges einzeichnen der kleinen Rauten verzichtet. Mir gefällt es wesentlich besser wenn die Kerben nicht alle exakt gleich sind. 

Die Verzierung für den Löffel habe ich zuerst mit einem Bleistift eingezeichnet und dann ebenfalls mit dem Kolben eingebrannt.

Wie auf den Bildern zu sehen habe ich einen breiten Aufsatz für die Striche verwendet und die Rundungen und Punkte mit dem spitzen Aufsatz gemacht.


Holzschale und Holzlöffel mit Frühmittelalter Motiven mit dem Brandkolben verziert

So sehen die Schale und der Löffel mit den frühmittelalterlich, angelehnten Motiven aus. Ich freue mich schon darauf sie auf dem ersten Lager Markt zu verwenden :)

 

 


Wachstücher aus Leinen für das Mittelalter Lager

Für einige unserer Becher haben wir bereits Abdecktücher mit Perlchen. Diese sind allerdings mit verschiedenen frühmittelalterlichen Motiven bestickt.

Für die kommende Saison wollte ich aber mal etwas neues machen. Diese Wachstücher sind nicht nur schnell gemacht, sie sind auch eine super Reste Verwertung für Leinenstoffe und unter einer Abdeckung aus Wachstuch kann man wunderbar angeschnittenes Gemüse oder andere Lebensmittel aufbewahren.

 

Ich zeige dir du diese praktischen Leinentuch-Abdeckungen für den Mittelaltermarkt und Zuhause machen kannst:

  • Damit das heiße Wachs nicht evtl. an den Gegenständen kleben bleibt, habe ich alle Becher und Schalen einmal in Frischhaltefolie eingeschlagen.
  • Danach messe ich den Durchmesser des Gegenstands und schlage je Seite noch 2-3 cm drauf, damit das Wachstuch auch alles abdeckt. In meinem Beispiel an der Holzschüssel sind das ca. 20 cm.
  • Also ran an Rollschneider und Lineal; und ein Quadrat aus dem Leinenstoff in 20x20 cm schneiden :)
  • Als nächstes habe ich mir eine Handvoll Bienenwachs in kleine Stückchen gezupft. Falls du einen Bienenwachsblock hast, kannst du auch eine Käsereibe oder ähnliches nehmen, um das Bienenwachs damit zu zerkleinern.
  • Eine Lage Backpapier habe ich zum Schutz meines Bügelbrettes unter gelegt. Dann werden die Wachsschnipsel gleichmäßig auf dem Leinenstoff verteilt
  • Auf den Stoff mit dem verteilten Bienenwachs legst du nun, zum Schutz deines Bügeleisens, ebenfalls eine Lage Backpapier. Nun einfach mit dem heißen Bügeleisen langsam über das Backpapier fahren, bis das ganze Wachs geschmolzen ist. 
  • Wenn du das Papier abhebst und noch nicht mit Wachs getränkte Stellen findest kannst du einfach noch ein paar Wachsraspel darauf geben und erneut drüber bügeln, bis alles wirklich mit Bienenwachs getränkt ist.
  • Nachdem das Wachstuch ein paar Sekunden abgekühlt ist, kann es auf die vorbereiteten Becher, Schalen etc. gelegt werden.
  • Damit sich das Wachstuch richtig gut anpasst, stülpe ich gern einen Gummi um den Rand des Gegenstands, so kann es in Ruhe auskühlen und die Form annehmen.

Wachstücher mit Perlen verzieren

Zu guter letzt habe ich an die 4 Ecken der Leinentücher je 2-3 Perlen festgenäht. Das sieht nicht nur hübsch aus sondern beschwert das ganze Tuch auch noch etwas. Wobei das bei den Wachstüchern nicht so wichtig ist wie bei ungewachsten Abdeckungen, da sich der Stoff eh sehr gut an die Form anpasst und diese auch behält, bis man es umformt oder glättet.

Am Ende sehen die Wachstücher und Holzwaren dann so aus :) 

Wenn Du eine Bestellung aufgeben möchtest oder eine Frage hast, schreibe mir einfach eine E-Mail an: ferus-ictis@web.de

oder benutze das Kontaktformular

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.